Under Water / Matt De La Peña

Verlag: dtv
Veröffentlicht: Juni 2016



whatsapp-image-2016-11-23-at-1-41-25-pmStoryline.

Als Shy einen Ferienjob auf einem Luxuskreuzfahrtschiff annimmt, denkt er an Sonne, Mädchen und Partys am Abend und gut bezahlt ist der Job noch dazu. Womit er nicht gerechnet hat, ist, dass er gleich nach wenigen Tagen mit ansehen muss, wie sich ein Passagier in den Tod stürzt. Shy wird darauf hin verdächtigt und einige merkwürdige Dinge geschehen. Und als es dann auch noch zu einem Erdbeben in Kalifornien kommt, welches einen Tsunami auslöst, wird aus dem Sommertraum ein Albtraum. Das Schiff kentert aber Shy kann sich mit einem alten, verletzten Mann und Addie in ein Rettungsboot retten. Doch ohne Nahrungsmittel und Hilfe wird es hart zu überleben. Der Tsunami scheint zwar vorüber aber Haie umkreisen das Boot und die Hitze und der Wassermangel setzen den Dreien zu.
Währenddessen breitet sich in Amerika eine Epidemie aus und als die Überlebenden auf einer kleinen, eigentlich geheimen Insel irgendwo im nirgendwo ankommen, scheint es zu aller erst so, dass sie in Sicherheit sind. Doch Shy muss schnell erkennen, dass die merkwürdigen Ereignisse der vergangenen Zeit kein Zufall waren und Addies Vater hat irgendwas damit zu tun. Er ist einer viel größeren Sache auf der Spur, als erwartet und in Sicherheit sind sie noch lange nicht.

Fazit.
Am Anfang war ich etwas enttäuscht. Irgendwie hat mich das Buch nicht so recht begeistern können, auch weil es anfangs doch recht unspektakulär gewesen ist und es einfach nicht vorwärts ging. Das hat sich dann aber (Gottseidank) mit dem Tsunami geändert und auch wenn ich so meine Bedenken hatte, dass Buch hat sich echt zum Positiven gemausert. Worum es wirklich geht, muss man selbst erstmal herausfinden, also es ist nicht so, dass gleich von Anfang an erkennbar ist, worum es sich eigentlich handelt und wer wie involviert ist. Aber das macht ja auch irgendwie den Reiz aus und man muss wirklich eine ganze weile Grübeln, um dann (evtl.) festzustellen, dass es doch nicht so ist, wie man es erwartet hat. Ich für meinen Teil war dann wirklich angetan von dem Buch und musste es einfach in einem Rutsch durchlesen. Auf jeden Fall eine spannende und actionreiche Geschichte, die sowohl für Mädchen, als auch für Jungs ist und die ich nur weiter empfehlen kann. Daumen hoch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s