Teil 3: Zsadist & Bella

Verlag: Heyne
Veröffentlicht: Oktober 2015


Storyline.
Einst als Baby von seinem Zwillingsbruder und seiner Familie getrennt worden, musste der Vampirkrieger Zsadist jahrelang als Blutsklave dienen, bis sein Zwillingsbruder Phury ihn retten konnte. Doch die Zeit vor seiner Rettung blieb Zsadist stets im Gedächtnis und prägte ihn wesentlich: er ist kalt, abweisend, jederzeit Kampfbereit und die Gerüchte von Frauen die er benutzt und getötet hat, sind nicht erfunden. Als die Vampiraristokratin Bella sich ihm eines abends aus heiterem Himmel hingeben will, fällt Zsadist zum ersten Mal aus seinen Gewohnheiten – und blockiert prompt. Doch als Bella entführt wird, ist Zsadist fest davon überzeugt sie zu finden und wenn nicht Rache zu nehmen, denn auch wenn er sich sträubt, weiß er, dass er Bella für sich beanspruchen möchte. Das sein Zwillingsbruder Phury ebenfalls ein Auge auf die Vampirin geworfen hat, ist jedoch etwas, dass ihn zusätzlich hindert, eine Bindung mit Bella einzugehen: Phury erscheint ihm so viel besser geeignet und weniger verkorkst. Bella jedoch will nur ihn und das obwohl er sie alles andere als gut behandelt und sie ist die Erste, die Zsadist nahe kommen kann, noch näher als Phury es je geschafft hat. Vielleicht ist sie auch die Einzige, die Zsadist von seinem Leid erlösen kann.

Fazit.
Anfangs war ich skeptisch, weil ich diese totalen Hardcoresachen jetzt eigentlich nicht so ansprechend finde aber ich muss sagen, Zsadist als Charakter hat schon etwas. Es ist eine düstere Vergangenheit und obwohl jeder aus der Bruderschaft sein Päckchen zu tragen hat, finde ich seinen Hintergrund noch am tragischsten aber die Umsetzung in seine Person ist J.R. Ward super gelungen und diese Fort- und Rückschritte in der Beziehung zwischen ihm und Bella passen einfach. Diese Buchreihe wächst mir immer mehr ans Herz und ist wahrlich eine der Besten, die ich je gelesen habe. Und ich liebe sie nicht nur, weil es Bücher mit mehr als 500 Seiten sind, sondern weil der Schreibstil, die Storyline und die einzelnen Charaktere so viel dazu beisteuern. Zsadist & Bella hist eine tragische aber gut nachvollziehbare Geschichte mit einem überraschenden aber hinreißendem Ende. Das hatte ich echt nicht erwartet aber es war wie das i-Tüpfelchen und hat der ganzen Geschichte einfach nochmal eine Kehrtwende gegeben. Einfach fantastisch. Daumen hoch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s